Saisonabschlussfeier am 25.05.2018 - U12 (Kleinschüler)

Das letzte Spiel der Saison gegen die Weserstars liegt schon eine Weile zurück....

Am heutigen, sehr warmen und sonnigen Freitag trifft sich der komplette Kader der vergangenen Saison, inkl. aller Hochspieler, am Reihersee in Brietlingen. Von dort startet die Saisonabschlussfeier. Zuerst fanden sich recht schnell die Besatzungen zusammen und nach Ausgabe der Schwimmwesten und Einweisung ging es auch schon los. Schon beim Einsteigen und Ablanden war klar: dass wird richtig lustig und nass. Die ca. 4 km lange Wasserstrecke war anspruchsvoller als sie aussah. Viele Hindernisse im Flusslauf warteten auf die kleinen Piraten. Schnell wurde aus der entspannten Tour ein Wettrennen. Dabei wurde nichts ausgelassen, um die anderen Boote vom Kurs abzubringen. Dennoch sind nach ca. 1,5 Stunden alle in Barum am Strand gelandet. Man merkte schnell, dass es die Kinder wieder zum Wasser zog. Also ab ins kühle Nass....Abseits des Wassers stand nun unser Nachtquartier. Ausgestattet mit reichlich Betten und allem was sonst noch gebraucht wurde. Der Grill lief und die ersten Fleischstücke und Würstchen verbreiteten einen solch starken Geruch, dass sich die Kids mit großem Hunger über das Buffet hermachten. Am Abend fand der Trainer noch einige Spiele, um nochmal ein Kräftemessen zweier gewählter Teams ins Leben zu rufen. Der Spaß, der Ehrgeiz und der Zusammenhalt der Mannschaft hat sich hier wieder deutlich gezeigt. „Wir haben eine tolle Mannschaft“ dachten sich alle. Nach einer sehr kurzen Nacht wurde standesgemäß mit lauter Rockmusik geweckt. Keiner wollte nach dem Frühstück nach Hause. Aber auch die schönste Zeit vergeht leider zu schnell. Am Schluss fand der Trainer ganz klare Worte und bedankte sich bei seiner Mannschaft für die tolle Saison mit einem krönenden Abschluss.

An dieser Stelle nochmal Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

Auf in eine neue Saison.....

Adendorf, den 01.06.2018

Lars Nagorka

 

20180525 aw0220180525 aw0320180525 aw0420180525 aw0520180525 aw0720180525 aw0920180525 aw1420180525 aw1720180525 aw2020180525 aw2220180525 aw2420180525 aw2720180525 aw2820180525 aw3820180525 aw4120180525 aw4220180525 aw4320180525 aw4420180525 aw45GOPR2582GOPR2583GOPR2585GOPR2588GOPR2592GOPR2616GOPR2620GOPR2626GOPR2631GOPR2632GOPR2633GOPR2634GOPR2638GOPR2648GOPR2653GOPR2658GOPR2659GOPR2660GOPR2669GOPR2671

 

 

8. Spieltag Rückrunde 11.03.2018 U12 (Kleinschüler)

WeserStars Bremen – Adendorfer EC 4:6 (2:4; 1:0; 1:2)

Letztes Spiel der Saison…. Ein Finale, auf das alle Kids gewartet haben, denn wir hatten ja wieder mal noch eine „kleine Rechnung“ mit Bremen offen. Und das wiederholt in Bremen, wie in der Hinrunde dieser Saison! Motivieren musste der Trainer seine Kids nicht mehr, dafür hatte das Hinspiel in Adendorf schon gesorgt.

Das erste Drittel hat kaum begonnen, schon klingelte es im Tor der Bremer. Uuuuuund was für ein toller Spielzug! Außerdem konnte man als Zuschauer schnell erkennen, dass der Trainer die Aufstellung der einzelnen Reihen, aber auch die Positionen einzelner Spieler, im Vergleich zu den anderen Spielen der Saison etwas verändert hatte! Die Idee gab ihm Recht, denn der AEC konnte schnell auf 0:2 erhöhen. Trotz der zwei teilweise unnötigen Gegentreffer im ersten Drittel hat sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen lassen und hat bis zur Drittelpause noch einmal zwei Tore nachgelegt. Man sollte hierbei nicht vergessen, das unserer Goalie einige Chancen vereiteln musste! Das zweite Drittel war ziemlich ausgeglichen und für die Goalies ideal, sich immer wieder auszeichnen zu können. Mitte des zweiten Drittels waren wir dann doch noch mal etwas unaufmerksam und haben den Anschluss zugelassen. Nach 40 min ging es wieder in die Kabine, einmal durchatmen, auftanken und dann in den letzten 20 min der Saison noch einmal alles rausholen. Spannend war das Spiel bis zum Schluss, denn unsere Kids haben noch einmal ihre letzten Kräfte mobilisiert. Sieben Minuten vor Schluss bekam der AEC noch mal eine Zeitstrafe. Unnötig, jedoch haben sie genau in diesem Moment Moral bewiesen. In diesen zwei Minuten erzielen wir zwei Tore und bauten unseren Vorsprung auf 3:6 aus. Kurz vor Schluss waren wir jedoch noch einmal unachtsam uns ließen noch das 4:6 zu. Letztendlich kann man nur den Kids gratulieren, denn heute haben sie noch einmal gezeigt, was sie leisten können.

Abschließend kann man nur festhalten, dass, wenn uns jemand vor der Saison gesagt hätte, wir spielen in der Gruppe C um die Meisterschaft mit, dann hätte wahrscheinlich keiner daran geglaubt. Umso höher ist die Leistung der Mannschaft, aber insbesondere auch der Trainer zu würdigen!

Eine tolle Saison habt ihr gespielt!!!!!    

Zum Schluss wollen wir noch mal den Trainern und den Betreuern DANKE sagen für eine Saison, die keine Spannung ausließ und für einen reibungslosen Ablauf um die Mannschaft gesorgt haben! Danke auch an die Eltern, die bei jedem Heimspiel viel für die Bewirtung und die Sicherstellung des Spielbetriebes gesorgt haben. Wir sehen uns wieder, spätestens im Mai zum Sommer- / Trockentraining.

Adendorf, den 11.03.2018 / Ralf Witke

20180311 aw0620180311 aw0820180311 aw1120180311 aw1520180311 aw1720180311 aw1820180311 aw2120180311 aw3020180311 aw3120180311 aw3220180311 aw3420180311 aw3520180311 aw3620180311 aw4220180311 aw4420180311 aw59 

Bilder Anja Witke

 

 

7. Spieltag Rückrunde 04.03.2018 U12 (Kleinschüler)

HSV B – Adendorfer EC 1:10 (0:2; 0:4; 1:4)

Samstag, 03.03.2018: Dauerfrost, eisige Kälte (-14 °C) und dann noch der starke Wind. Oh je oh je, was erwartet uns nur am morgigen Sonntag unter dem Zelt in Stellingen. Tja, und dann kam der Sonntag, leicht über 0 °C, Sonne und ziemlich windstill. Da würden wir mal sagen: GLÜCK gehabt! Damit meinen wir mal wieder die Eltern, denn den Mädels und Jungs ist es zum Glück meist egal.

In der ersten Hälfte des ersten Drittels haben wir etwas gebraucht, uns auf die Herausforderung einzustellen. Aber dann…… dann fingen unsere Mädels und Jungs an miteinander zu spielen. Etwas, was wir lange nicht mehr von ihnen gesehen haben. Tolle Laufwege, tolle Pässe und auch die ersten zwei Tore konnten im ersten Drittel erzielt werden. Sogar 1:30 min in doppelter Unterzahl kurz vor der Drittelpause wurde sehr gut überstanden, denn sie haben hier sehr diszipliniert gespielt. So wie sie das erste Drittel aufgehört haben, so haben sie das zweite und dritte Drittel fortgesetzt. Alle haben heute gezeigt, was in ihnen steckt…… Mit viel Einsatz, Spielfreude und auch mal mit etwas Glück haben sie bis kurz vor Spielschluss den Spielstand auf 0:10 ausbauen können. Und Hannah? Sie hatte es geschafft, solange ihr Tor durch tolle Paraden während des gesamten Spiels sauber zu halten. Aber wie das oftmals so ist, lange stand die 0, aber den Ehrentreffer 8 Sekunden vor Schluss, den konnte sie dann doch nicht mehr verhindern. Ein HSV-Spieler hatte die kleine Unachtsamkeit nutzen können! Schade für unseren Goalie, denn ein Shutout wäre Hannah mal wieder zu wünschen gewesen! Also Hannah: neues Spiel, neue Chance! Und das gegen Bremen im letzten Saisonspiel.

Adendorf, den 04.03.2018 / Ralf Witke

 20180304 aw0720180304 aw1020180304 aw1720180304 aw2020180304 aw2120180304 aw2420180304 aw3020180304 aw3320180304 aw3920180304 aw4320180304 aw4820180304 aw5520180304 aw6220180304 aw8220180304 aw8820180304 aw95

 Bilder Anja Witke

 

 

6. Spieltag Rückrunde 25.02.2018 U12 (Kleinschüler)

SG EHC YG Wolfsburg/SV Am Salzgittersee – Adendorfer EC 7:2 (2:0; 2:2; 3:0)

Morgens, 5:00 Uhr in Adendorf, Scharnebeck, Lüneburg, etc……. Alle müssen früh los nach Salzgitter. Eigentlich möchte keiner von den Kids und den Eltern los, denn die Deutsche Eishockeymannschaft spielt ausgerechnet heute um 5:00 Uhr deutscher Zeit im olympischen Finale gegen Russland. Unterwegs haben wir alle versucht, über livestream dem Spiel zu folgen…. Das war wohl ein Fehler? Denn wir hätten uns vielmehr auf unser eigenes Spiel in Salzgitter konzentrieren sollen. Salzgitter hatte sich mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft aus Wolfsburg für dieses Spiel verstärkt, denn bei einer heutigen Niederlage Adendorfs könnte Salzgitter noch an uns in der Tabelle vorbeiziehen. Und das Salzgitter heute etwas vorhatte, konnte man sofort am Spiel der Gastgeber erkennen! Aber auch, dass unseren Kids das gestrige Spiel gegen die Crocodiles noch nicht richtig verarbeitet hatten. Auch das Umstellen unserer Mannschaft im zweiten Drittel hatte nur zwischenzeitlich zu einer Verbesserung des Spielverständnisses geführt. Viel wurde im Spiel versucht: härteres Körperspiel, Alleingänge oder aber auch mal kürzere und längere Wechsel. Selbst sehr viele 100 %ige Chancen wurden ausgelassen! Auch, weil das „miteinander Spielen“ heute nicht gut funktioniert hat. Zum Schluss muss man festhalten, dass ein wesentlicher Baustein für einen möglichen Erfolg gefehlt hat, nämlich die Kraft! Daher einen Appell an die Termintagung, zukünftig Doppelspielwochenenden weitestgehend zu vermeiden!

Resümee: Kein Finale in Bremen, aber dafür ein Spiel für die Kids, ihr letztes Saisonspiel noch einmal zu genießen, bevor es in die Sommerpause geht.

Adendorf, den 04.03.2018 / Ralf Witke

 

 

5. Spieltag Rückrunde 24.02.2018 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - Crocodiles im FTV Hamburg B 9:2 (4:0; 3:1; 2:1)

Heute war Widergutmachung angesagt! Dass die Aufbauarbeit des Trainers sehr gut gefruchtet hat, zeigte sich auch am Spiel unserer Kids. Bente hatte heute außerdem die Hochspieler eingeladen, um mehr Spielpraxis auf dem Großfeld sammeln zu können. Insgesamt waren wir heute 19 Kids, 1 Goalie und 18 Feldspieler. Also eine Menge Betrieb auf der Bank, denn alle wollten und sollten spielen und ihre Einsatzzeiten bekommen. Manchmal sagt man ja, dass es besser sei, wenn man „nur“ mit zwei Reihen spielt, damit die Mädels und Jungs auf Betriebstemperatur und in den Spielrhythmus kommen. Aber genau heute war es RICHTIG vom Trainer, alle spielen zu lassen, denn der Gegner war für das Ausprobieren und Experimentieren genau richtig. Dass alle Spass am Spiel hatten zeigt sich auch daran, dass sich 7 verschiedene Torschützen eingetragen haben! Die Weiterentwicklung des Teams ist deutlich erkennbar, also weiter so und habt Spass an diesem Sport!

Morgen wird sich bewahrheiten, ob wir unsere Minimalchance noch erhalten und gegen Bremen im letzten Spiel dieser Saison ein FINALE austragen. Nur, wenn wir gewinnen, fahren wir zum Finale nach Bremen!

Adendorf, den 04.03.2018 / Ralf Witke

 

 

4. Spieltag Rückrunde 10.02.2018 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - WeserStars Bremen 4:7 (2:4; 0:1; 2:2)

Ein Spiel, das mit großer Spannung erwartet wurde. Und das nicht nur von den Kids, sondern auch von den Eltern. Denn in der Hinrunde gab es bereits zwei mitreißende und packende Spiele! Außerdem sollte heute die Wasserstandsmeldung her, ob unsere Mannschaft in der Lage ist, am Ende dieser Saison in die nächst höhere Gruppe aufzusteigen und in der Saison 2018/2019 gegen andere Gegner spielen zu können. Während des ersten Drittels wurde dann doch sehr schnell klar, dass der heutige Gegner eine Nummer zu groß für uns war! Um einen so guten Gegner zu schlagen, muss vieles passen. Nur irgendwie waren unsere Kids heute nicht ganz bei der Sache. Hannah hat im Tor viel versucht, ihren Mitspielern zu helfen und hat gehalten, was nur ging, jedoch auch der Goalie ist dann irgendwann mal geschlagen. Zum Ende des ersten Drittels sind dann unsere Kids davon abgekommen miteinander zu spielen. Viele Einzelaktionen, die immer wieder durch die gut aufgelegte Abwehr der Bremer abgewehrt werden konnten, brachten keinen Erfolg! Warum auch, denn nur als Mannschaft hätte man heute vielleicht gut gegenhalten können. Etwas, was die Mannschaft auch noch lernen muss. Am Ende war der Sieg der Bremer sehr verdient, denn Sie haben uns gezeigt, dass ein schnelles und GEMEINSAM aufgezogenes Konterspiel deutlich zum Erfolg führen kann, wenn man keine Mittel findet, solch ein Spiel zu unterbinden.

Glückwunsch an die Bremer! Und für Adendorf die Erkenntnis, dass weiter hart an der Performance und jeder Spieler in jedem Training an sich selbst arbeiten muss, um dann vielleicht in der nächsten Saison die Chance zu wahren und zu nutzen, aufzusteigen. Aber eins sollte an dieser Stelle noch hervorgehoben werden: Alle Kids haben bis zum Schluss gekämpft und alles gegeben!!!! Wie heißt es immer so schön, wieder aufstehen, in die Hände spucken, aus den Fehlern lernen und morgen auf ein Neues!!! Kopf hoch Kids, denn an solchen Spielen wächst man.

Adendorf, den 04.03.2018 / Ralf Witke

 

 

3. Spieltag Rückrunde 03.02.2018 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC – HSV B 12:4 (3:2; 4:0; 5:2)

Den HSV kannten wir ja schon von der Hinrunde der diesjährigen Meisterschaft. Insbesondere das erste Hinrundenspiel blieb immer noch im Hinterkopf. Damals haben wir schnell 0:2 zurückgelegen, weil wir unachtsam waren und viel im 1:1 versucht haben….. Um diese Fehler nicht gleich wieder an den Tag zu legen, hatte der Trainer von Anfang an versucht, die Mannschaft gut einzustellen. Lerneffekt? Na ja, zumindest haben wir zur ersten Drittelpause 3:2 geführt. Auch hier lagen wir zwischenzeitlich mit 1:2 zurück. Und da zeigt es sich, dass der Lehrer noch sooooo gut sein kann, jedoch wenn die Schüler nicht das Umsetzen was im Training geübt wird, dann kann das Spiel auch mal ganz schnell anders enden! Aus der ersten Drittelpause sind die Mädels und Jungs ganz anders herausgekommen, viel wacher, spielfreudiger und auch mit dem gewissen Ehrgeiz, das Spiel bereits im zweiten Drittel frühzeitig für sich zu entscheiden. Schnell zeigte sich, dass der Trainer seine Mannschaft gut ein- und umgestellt hat, so dass nach einer deutlichen Führung am Ende des zweiten Drittels und einem gut gespielten dritten Drittel alle Kids mit dem Ergebnis ihres gemeinsamen Spiels zufrieden und auch sehr stolz auf ihre Leistungen waren.

Toll gemacht! Weiter so!

Adendorf, den 04.03.2018 / Ralf Witke

 

 

2. Spieltag Rückrunde 28.01.2018 U12 (Kleinschüler)

Crocodiles im FTV Hamburg B - Adendorfer EC 4:11 (0:3; 4:6; 0:2)

Zweites Spiel der Rückrunde und das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Aber auch diesmal konnten die Crocos B uns nicht gefährlich werden. Sowohl im ersten als auch im letzten Drittel konnten uns die Crocos keinen Puck ins Netz setzen. Einzig im Mitteldrittel waren sie etwas gefährlicher und schossen die 4 Tore. Am Ende siegten wir mit 11:4

Adendorf den 20.02.2018/Hinnerk Detje

 

 

1. Spieltag Rückrunde 27.01.2018 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - SG EHC YG Wolfsburg/SV Am Salzgittersee 5:2 (0:0; 3:2; 2:0)

Mit dem ersten Spiel am 27.01.2018 gegen SG EHC YG Wolfsburg/SV am Salzgittersee starteten wir in die Rückrunde. Der Gegner hatte sein erstes Spiel gegen die Weserstars deutlich verloren. Man stellte sich auf ein Schützenfest ein. Es kam aber ganz anders. Im ersten Drittel konnten wir mit viel Glück und einer starken Verteidigung und Goalie ein 0:0 halten. Die Gäste waren besonders spielerisch stärker. In der Drittelpause gab es dann ein paar deutliche Worte vom Trainer. Im Zweiten Drittel schossen wir zwar schnell das 1:0, kassierten aber auch im Gegenzug prompt den Ausgleich um dann 5 Minuten später sogar in Rückstand zu geraten. Mit viel Glück drehten wir das Mitteldrittel zum 3:2. Auch im Schlussdrittel konnten wir nicht überzeugen und letztendlich entschieden wir durch zwei starke Einzelleistungen in der letzten Spielminute das Spiel zu unseren Gunsten zum 5:2.

Adendorf den 20.02.2018/Hinnerk Detje

 

20180127 awitke0220180127 awitke0720180127 awitke0820180127 awitke1120180127 awitke1320180127 awitke1720180127 awitke2920180127 awitke3720180127 awitke4020180127 awitke4320180127 awitke4620180127 awitke48

 Bilder Anja Witke

 

 

6. Spieltag 06.01.2018 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - Crocodiles im FTV Hamburg B 13:2 (3:1; 6:1; 4:0)

Am 06.01.2018 hatten wir zum Abschluss der Hinrunde die Crocos zu Gast. Wir waren mit drei kompletten Reihen angetreten. Am Ergebnis sieht man, dass dieser Gegner das gesamte Spiel über keine Chance hatte uns gefährlich zu werden. Nur in den ersten 10 Minuten waren wohl noch einige unser Spieler noch nicht ganz wach. Aber ein paar „freundliche Aufmunterungen“ seitens des Trainers wirkten Wunder. Somit schraubten wir das Ergebnis auf 13:2 hoch. Hervorzuheben ist, dass sieben verschieden Torschützen die 13 Treffer erzielten, und dass alle drei Reihen getroffen haben. Durch diesen Sieg sicherten wir uns den ersten Platz vor den punktgleichen Weserstars.

Ab dem 27.01 läuft dann die Rückrunde. Mit Salzgitter/Wolfsburg haben wir dann einen weiteren Gegner in unserer Gruppe. Wir freuen uns auf spannende Spiele. Unsere überragende Hinrunde weckt doch sehr Hoffnung auf mehr.

Adendorf den 06.01.2018/Hinnerk Detje

 

 

5. Spieltag 16.12.2017 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - HSV B 8:3 (4:1; 1:1; 3:1)

Unser letztes Saisonspiel im Jahr 2017 fand am 16.12.2017 in Adendorf statt. Wir haben mit drei kompletten Reihen gespielt. Uns war klar, dass wir dieses Spiel gewinnen mussten, um weiterhin um den Aufstieg in die Klasse B zu spielen. Die Mannschaft ging dann sehr konzentriert in das Spiel. Und erarbeitet sich nach bereits 12 Minuten einen 4:0 Vorsprung. Bemerkenswert, dass aus allen drei Reihen mindestens ein Tor beigesteuert wurde. Mit einem hochverdienten 4:1 ging es in die Pause. Wie verwandelt im negativen Sinne kam die Mannschaft aus der Kabine. Es klappt nichts mehr. Kein Stellungspiel, keine Spielzüge, keine Konzentration. Wir bettelten und bekamen das 4:2. Der HSV drehte nun auf. Zum Glück konnten wir noch den Drei Tore-Vorsprung bis zur zweiten Pause wiederherstellen. Diesmal war es nicht so ruhig in der Kabine. Die Trainer fanden deutliche Worte. Durch diese klare Ansprache steigerte sich die Mannschaft und ließ den Gegner im letzten Drittel keine Chance. Somit siegten wir in einem sehr fairen Spiel, ohne eine einzige Strafzeit, mit 8:3. Einen großen Dank auch an Michael, der kurzfristig als verantwortlicher Trainer einsprang. Somit müssen wir das letzte Spiel nur noch mit 21 Toren unterschied gewinnen, um schon nach der Hinrunde auf Platz eins zu stehen. Wenn das mal nicht eine Herausforderung ist.

Adendorf den 16.12.2017/Hinnerk Detje

 

 

4. Spieltag 03.12.2017 U12 (Kleinschüler)

WeserStars Bremen – Adendorfer EC 4:6 (0:0; 3:5; 1:1)

Ein Spiel unter dem Motto: „Spiel gewinnen und Chancen für den möglichen Aufstieg wahren!“

Vor dem Punktspiel konnten wir bei Betrachtung der aktuellen Tabellensituation feststellen, dass dieses Spiel gegen Bremen gewonnen werden musste, um alle Chancen für einen möglichen Aufstieg ab der Saison 2018/2019 zu wahren! Aufstieg? Eine Möglichkeit, an die keiner vor Saisonbeginn zu glauben wagte! Aufgrund der tollen Saisonvorbereitung über den Sommer/Herbst durch die Trainer, aber auch seit Oktober auf dem Eis, hat sich die Mannschaft toll entwickelt, also warum nicht auch nach den Sternen greifen, wenn sie doch sooooooo nahe sind! Jedoch wurde das Rückspiel zu einer immer größeren Herausforderung, da durch Unfälle und Krankheit einzelner Spieler die Mannschaft geschwächt in Bremen anreisen musste. Motivation der Mannschaft und des Trainers? Dafür brauchte keiner zu sorgen, denn die unglückliche Niederlage in Hinspiel in Adendorf als auch die potenziellen Aufstiegschancen waren Grund genug, bis in die Haarspitzen motiviert in das Spiel zu gehen. Im ersten Drittel war es somit wichtig, Sicherheit in der Abwehr zu bekommen und gezielt auf Konter zu spielen. Dies wirkte sich auch auf das Ergebnis aus, denn hinten stand die NULL, aber dafür auch vorn. Das zweite Drittel begann sehr temporeich, aber auch sehr torreich, da durch die Reihen- und Positionsumstellungen des Trainers in der Drittelpause ein risikoreicheres, aber auch nach vorn druckvolleres Spiel zu sehen war. Die Taktik ging hervorragend auf! Intensiver Einsatz in den Reihen mit einer starken Torhüterin im Rücken und tollen Spielzügen nach vorn haben zu einer 2-Tore-Führung im zweiten Drittel geführt! Nach der Drittelpause kamen unsere Mädels und Jungs nicht ganz so wach auf´s Eis und prompt viel der Anschlusstreffer für Bremen. Nun wurde es ein sehr körperbetontes Spiel, weil Bremen mit Wucht und aller Macht auf den Ausgleich spielte. Doch unsere Mannschaft hat Aggressivität und Einsatzbereitschaft bewiesen und den Kampf angenommen, um den Sieg nach Hause zu fahren. 5 Minuten vor Schluss konnten wir sogar noch erhöhen, so dass wir das Spiel mit 6:4 gewinnen konnten. Die Revanche ist geglückt!        

Weiter so!, dann ist vieles drin in dieser Saison.

Adendorf den 06.12.2017/Ralf Witke

 

 

3.Spieltag 25.11.2017 U12 (Kleinschüler)

Crocodiles im FTV Hamburg B - Adendorfer EC 1:11 (1:1; 0:9; 0:1)

Unser zweites Auswärtsspiel fand am 25.11.2017 in Hamburg/Farmsen statt. Eigentlich könnte man an dieser Stelle einfach eine Kopie vom ersten Spiel einstellen, da der Spielverlauf identisch zum HSV Spiel war. Das Mitteldrittel war sehr gut, das erste und letzte Drittel eher nicht. Im ersten Drittel hatten wir viel Glück nicht mit einem Rückstand, sondern 1:1 in die Kabine zu gehen. Der Trainer hat dann in der Pause ziemlich deutliche Worte gefunden. Nicht ohne Grund entschieden wir das Mitteldrittel mit 9:0 !!!! für uns. Endlich stand eine geschlossene Mannschaft auf dem Eis. Im letzten Drittel war dann wie so oft die Luft raus. Das 11:1 ist, wie im ersten Spiel, das Ergebnis einer ganz starken mannschaftlichen Leistung.

Adendorf den 25.11.2017/Hinnerk Detje

 

 

2. Spieltag 18.11.2017 U12 (Kleinschüler)

Adendorfer EC - WeserStars Bremen 6:7 (2:2; 3:2; 1:3)

Unser zweites Saisonspiel fand am 18.11.2017 in Adendorf statt. Verstärkt durch 3 Spieler aus den Bambini A konnten wir mit drei Reihen antreten. Und man hat im gesamten Spiel gesehen, dass die Hochspieler eine echte Verstärkung für unser Team sind. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, in dem stark gespielt wurde. Wir lagen oft in Führung (1:0, 2:1, 3:2 und sogar 6:4). Leider fingen wir fast immer im Gegenzug einen Treffer und konnten uns daher nie richtig absetzen. Im letzten Drittel ließen dann die Kräfte nach und wir bekamen innerhalb von 10 Minuten drei Treffer zum 6:7. Der Gegner verteidigte danach mit Mann und Maus, so dass uns der verdiente Ausgleich nicht gelang. Das war das erste Spiel gegen die Bremer. Hoffen wir, dass uns im Rückspiel in zwei Wochen die Revanche glückt. Einen Dank auch an Michael Harms, der unseren Coach Bente hervorragend vertreten hat.

Adendorf den 18.11.2017/Hinnerk Detje

 

 

1. Spieltag 05.11.2017 U12 (Kleinschüler)

HSV B - Adendorfer EC 2:9 (2:2; 0:5; 0:2)

Unser erstes Saisonspiel fand am 05.11.17 in Adendorf statt. Eine kürzere Anreise zu einem Auswärtsspiel kann man sich nicht wünschen. Wegen Doppelbelegungen der Hamburger Spielorte hat der HSV sein Heimspiel bei uns austragen müssen. Wie jedes Jahr war die Frage „Wo stehen wir in unserem ersten Spiel“. Die Spiele aus dem Vorjahr waren gegen den HSV immer auf Augenhöhe. Zudem hatte der HSV sein erstes Saisonspiel mit 11:4 gewonnen. Das Spiel entwickelte sich daher unerwartet. Wir haben gefühlt 20 Minuten auf das Tor der Hamburger gespielt, ohne dass auch nur ein Puck den Weg in das Tor fand. Schlimmer noch, wir lagen nach 16 Minuten durch individuelle Fehler sogar 0:2 hinten. Zum Glück konnten wir mit zwei geschossenen Toren innerhalb von zwei Minuten noch auf 2:2 aufschließen. Vielleicht hat das auch die Moral beim Gegner gebrochen. Im zweiten Drittel drehte Adendorf richtig auf. Die Angriffe wurden konzentrierter gespielt. Wir gewannen das Mitteldrittel mit 5:0. Im letzten Drittel war merklich die Luft bei uns und beim Gegner raus.

Am Ende siegten wir mit 9:2

Auf Nennung der einzelnen Torschützen wird an dieser Stelle bewusst verzichtet, da das 9:2 das Ergebnis einer ganz starken Mannschaftsleistung ist. Ohne den Goalie, die stabile Verteidigung und den starken Sturm wäre dieses Spiel knapper ausgegangen.

Adendorf den 05.11.2017/Hinnerk Detje