5. Spieltag Hinrunde 03.11.2018 U13

SG Adendorfer / Harsefeld – Weserstars Bremen 1:2 (0:0; 1:0; 0:2)

Dieses Spiel wurde mit großer Sehnsucht erwartet, denn nach ein paar Woche Trainingszeit konnte sich die Mannschaft zum ersten Mal „etwas eingespielt“ beweisen. Wenn man sich die letzte Saison vor Augen hält, dann ist wieder mit einem Spektakel zu rechnen, denn in der abgelaufenen Saison fielen immer ausreichend Tore! Und die Gastmannschaften haben immer ihre Auswärtsspiele gewonnen. Ist das heute anders?

Die ersten 10 Minuten waren ziemlich zerfahren und ließen auf beiden Seiten nur wenig zu. Erst danach fingen beide Mannschaften an sich tolle Chancen herauszuarbeiten. Doch am Ende des ersten Drittels stand es immer noch 0:0. Wie ungewöhnlich! Das zweite Drittel begann dann für die SG gleich mit einem Tor. Jetzt bestand Hoffnung, dass sich der Trend der vergangenen Saison heute nicht bewahrheiten wird! Auch, weil unser Goalie alles hielt, was auf den Kasten kam. Und schon stiegen die Chancen, denn unsere Kids gingen mit der hauchdünnen Führung in die Kabine. So wie das zweite Drittel begann, wurde auch gleich das dritte Drittel eingeläutet. Nur leider waren es die Bremer, die den Ausgleich erzielt haben. Lange Zeit ging das Spiel hin und her, beide hätten den Siegtreffer erzielen können, doch zum Schluss war es dann wieder die Gastmannschaft, die den Deckel draufmachen konnte. Schade für unsere Mannschaft, die sich für ein kämpferisch geführtes Spiel nicht belohnen konnte.

Also bleibt weiterhin der Trend bestehen, dass nur die Gastmannschaft gewinnt. Aber in drei Wochen haben wir ja im Rückspiel die Chance auf Revanche!   

Adendorf, den 04.11.2018 / Ralf Witke

 

 

4. Spieltag Hinrunde 21.10.2018 U13

SG Hannover / Wedemark - SG Adendorfer EC/ TuS Harsefeld 7:1 (5:0; 2:0; 0:1)

Heute neues Spiel, neues Glück. Auch Hannover hatte schon einige Monate Eis, und doch waren wir gespannt, wie sich unsere Mannschaft heute so schlagen würde.Guten Mutes begann das erste Drittel. Doch ziemlich schnell stellte sich heraus, dass heute etwas nicht stimmte. Das erste Drittel haben wir verschlafen, einige Querpässe durch das eigene Drittel gespielt und wunderten uns, dass es nach 20 Minuten schon 5:0 für Hannover stand. Oh je, was war nur los mit der Mannschaft. Hinzu kam, dass die Härte im Spiel permanent anstieg und unsere Mannschaft sich erst einmal drauf einstellen musste. In der Drittelpause konnte Bente seine Kids wieder aufbauen, um für das zweite Drittel erneut Mut zu schöpfen. Endlich haben sich unsere Kids Chancen herausgespielt, erkämpft und manchmal auch erzwungen, nur fehlte erst einmal das Glück. Bei Hannover war es leider anders, denn aus ihren Chancen machten sie dann auch die Tore. Hannah war leider ziemlich machtlos. Eigentlich SCHADE, aber es hat uns aufgezeigt, dass wir noch einiges lernen müssen…….. Hier muss man festhalten, dass der Aufstieg in eine spielstärkere Staffel mehr von unserer Mannschaft abverlangt und die Mannschaft auch erst einmal lernen muss, damit umzugehen. Im letzten Drittel hat dann die Mannschaft noch einmal ihren starken Willen gezeigt und verkürzen können! Endlich wurden sie belohnt für den tollen Einsatz.

Also: wieder neues Spiel, neues Glück. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt mit den ersten Punkten in dieser Saison!

Adendorf, den 22.10.2018 / Ralf Witke

 

 

3. Spieltag Hinrunde 20.10.2018 U13

SG Timmendorf / Molot / Sande - SG Adendorfer / Harsefeld 0:5

Das Spiel musste seitens des Gastgebers abgesagt werden, da die Mindestantrittsstärke nicht erreicht werden konnte. Aus diesem Grund wurde das Spiel für die SG Adendorfer / Harsefeld gewertet.

Adendorf, den 22.10.2018 / Ralf Witke

 

 

2. Spieltag Hinrunde 14.10.2018 U13

Crocos - SG Adendorfer EC / TuS Harsefeld 6:5 (2:3; 2:0; 2:2)

Das erste Doppelspielwochenende dieser Saison! Davon werden noch einige folgen! Und bei was für´n Wetter, gute 24 °C in Stellingen. Die Zuschauer saßen mit kurzer Hose und T-Shirt auf den Bänken, während die Mädels und Jungs auf dem Eis kräftig in´s Schwitzen kamen. Eigentlich war gestern nach dem Spiel gegen die SG TMS schon kräftig die Luft raus. Hinzu kam, dass durch Krankheit diese Mannschaft weiter geschwächt wurde. Also mit welcher Erwartung fuhr man dann nach Stellingen, denn auch die Crocos hatten schon zwei Monate Eis, und wir?Wenn wir uns das Ergebnis ansehen, sieht es auf dem ersten Blick sehr knapp aus. Jaaaaa, wir hatten sogar zum Schluss auch noch die eine oder andere Chance, den Ausgleich zu erzielen. Aber wenn man ehrlich ist, ging der Sieg für die Crocos in Ordnung. Durch eine tolle Leistung von Hannah im Tor blieb das Spiel sehr sehr lange offen! Aber auch, weil wir unsere Chancen vorn sehr gut zu nutzen wussten. Zum Schluss können wir sagen, auch wenn wir die ersten Spiele verloren haben, so haben wir doch gute Hoffnungen darauf, dass sich alles im November (vier bis fünf Wochen weiter) etwas relativieren wird und wir auch unsere Chancen bekommen werden. Köpfe hoch und weiter!!!!

Adendorf, den 14.10.2018 / Ralf Witke

 20181014 aw0220181014 aw0720181014 aw1020181014 aw1320181014 aw1420181014 aw1620181014 aw2320181014 aw2820181014 aw3020181014 aw3120181014 aw3220181014 aw3420181014 aw3520181014 aw3820181014 aw4220181014 aw4920181014 aw5520181014 aw6020181014 aw6220181014 aw6320181014 aw6520181014 aw7120181014 aw7220181014 aw87

 Bilder A. Witke

 

 

1. Spieltag Hinrunde 13.10.2018 U13

SG Adendorfer EC / TuS Harsefeld – SG Timmendorf / Molot / Sande 3:13 (0:5; 1:2; 2:6)

Das erste Spielwochenende stand unter dem Motto „Endlich wieder Eis unter den Kufen“. Ein ½ Jahr kein Eis und dann gleich gegen diesen Gegner! Bei Betrachtung der Spielergebnisse der SG TMS in dieser Saison hatte man dann doch einiges zu erwarten / befürchten. Aber wie schon zu vermuten war, hatte unsere Mannschaft erst einmal damit zu kämpfen, das Gefühl für das Eis nach dieser langen Pause zu bekommen. Hinzu kam die Erschwernis, dass noch Ferien waren und somit die Mannschaft knapp die Spielfähigkeit sicherstellen konnte. Das erste Drittel ging klar an den Gegner. Hier hatten wir eher mit uns selbst zu kämpfen. Im zweiten Drittel jedoch habe wir dann immer mehr den Gegner in den Griff bekommen. Unsere Spieler probierten sich endlich aus, intensiver den Körper einzusetzen, robuster zu spielen und damit der SG TMS die Spielfreude zu nehmen. Das zeigte sich gleich im Ergebnis des zweiten Drittels. Schade, dass sich die Mannschaft im dritten Drittel für den tollen Kampf und die Spielart nicht ganz belohnen konnte, denn unkonzentrierte fünf Minuten haben den Ausschlag gegeben, in denen viele Gegentore fielen. Bis zum Schluss hat die Mannschaft jedoch kämpferisch dagegengehalten und sich dann noch mit zwei Toren verabschiedet. Dafür, dass die Mannschaft erst seit einer Woche Eis gesehen hat, haben sich alle voll verausgabt! Abschließend muss man festhalten, dass die Saison, auch wenn das Ergebnis nicht so ganz danach ausschaut, unter den Umständen toll begonnen hat und Mut für weitere Aufgaben macht.

Adendorf, den 14.10.2018 / Ralf Witke

 

20181013 aw0120181013 aw0420181013 aw0520181013 aw0720181013 aw0820181013 aw0920181013 aw1420181013 aw1920181013 aw2120181013 aw2220181013 aw2320181013 aw2620181013 aw2720181013 aw3620181013 aw4020181013 aw4220181013 aw5020181013 aw5220181013 aw5520181013 aw5920181013 aw6820181013 aw7020181013 aw7220181013 aw7620181013 aw7920181013 aw83

 Bilder A. Witke